14. November 2014

Bunter Herbst in Nordhessen

Caparol auf der Herbstausstellung in Kassel (1. - 11. November)

Auf rund 2.400 Quadratmetern fanden sich viele verschiedene Themenwelten – darunter ein Herbstmarkt und ein ganzer Bereich nur für Kinder. „Ein Paradies für Häuslebauer, Heimwerker und Einrichter“ nannte die Hessische Niedersächsische Allgemeine (HNA) die Hallen 1 und 2. Tatsächlich verließen viele der rund 145.000 Besucher die Hallen gut gelaunt – denn auf dem Weg zu ihrem energetisch sanierten Eigenheim waren sie einen großen Schritt weitergekommen.

Dämmlösungen für jeden Haustyp
„Viele Besucher haben sich gefragt, welche Dämmvariante für sie die beste ist“, erinnert sich Caparol-Fachmann Andreas Heiter. Wie so oft im Leben hieß es auch in Kassel: Es kommt darauf an. Mit Außen-, Dach-, Kellerdecken- und Innendämmung gibt es viele Möglichkeiten, unnötigen Heizenergieverlust  zu verhindern. Einen Überblick konnten sich die Gäste der Herbstausstellung am Stand von Caparol machen.

„Eine Innendämmung kommt vor allem dann zum Zug, wenn die Fassade aus Gründen des Denkmalschutzes nicht saniert werden darf“, sagt Andreas Heiter. Bei einer Dämmung der Fassade stellt sich wiederum die Frage: Kunststoff oder mineralisches Dämmmaterial? „Es gibt bei einer Wärmedämmung viel zu beachten. Deshalb kommt es immer zuerst auf eine gute Beratung an.“ Einen Experten ganz in ihrer Nähe finden Hausbesitzer und Sanierer mit der Energieberatersuche.

Email